STUTTGART-BIRKACH | 26.11.2016

EAK Landestagung Baden-Württemberg am 26. November 2016

EAK Landestagung: Religiöse Bildung - ein wichtiger Baustein unserer Gesellschaft


Ulrike Maurer
EAK Landestagung 2016 mit Vorstandsneuwahlen
Am 26.11.16 trafen sich alle EAK Mitglieder zur Landestagung des Evangelischen Arbeitskreises Baden-Württemberg in Stuttgart-Birkach im dortigen evangelischen Tagungszentrum "Haus Birkach".
Dieses Jahr wurden turnusmäßig Neuwahlen des Vorstandes durchgeführt. Dabei wurde wiederum Sabine Kurtz als EAK-Landesvorsitzende bestätigt.
Aus den Reihen des EAK Ludwigsburg können wir wieder Erna Gogesch zu ihrer Wiederwahl als Beisitzende im Landesvorstand beglückwünschen.

Thematisch gesehen beschäftigten sich die EAKler dieses mal mit der Bildung aus der religiösen Perspektive.
Der christliche Glaube hat in unserer Gesellschaft immer noch einen hohen Stellenwert; das lässt sich nicht zuletzt am verpflichtenden Religionsunterricht in der Schule festmachen.
Es gibt in Deutschland ein gewachsenes Verhältnis zwischen Staat, Kirche & Gesellschaft. Religion sollte nicht aus der Öffentlichkeit verdrängt werden. Somit lässt sich die Dimension Religion nicht aus der Welt schaffen. Es braucht die religiöse Bildung in Schule und Gesellschaft. Aber was ist sie wert, die religiöse Bildung in der Schule?
Wahr ist, dass es immer mehr Bestrebungen gibt, die religiöse Bildung überkonfessionell und ökumenisch zu halten; gerade weil in Deutschland eben zweierlei Konfessionen parallel  zueinander bestehen.
Nicht zuletzt muss aber auch der Glaube und die Religion von Menschen mit einer anderen religiösen Überzeugung respektiert werden. Das zeichnet einen freiheitlichen, liberalen Staat aus, in dem jeder die Freheit hat, seinen Glauben individuell auszuleben.
Eine weitere Herausforderung ist es, Wissenschaft & Religion soweit in Einklang zu bringen, dass beides selbstverständlicher Bestandteil der Gesellschaft ist. Eines ist aber auch klar: Heute findet religiöse Bildung vielfach außerhalb der Schule statt.

Nach oben